Bochumer Straße 2-6 | 45276 Essen

  Mo - Fr: 9:00 - 19:00

  + 49 201 647 032 50

Ratgeber für Immobilienkäufer

Es geht um Ihre Existenz!


Ein Fehler beim Immobilienkauf kann einen unerfahrenen Immobilienkäufer schnell die Existenz kosten. Aber auch ein erfahrener Käufer muss sich darauf einstellen, dass ein  Verkäufer ihm bewusst Informationen zum Objekt vorenthält.


Gut ist, wenn ein Immobilienmakler beauftragt wurde. Dieser arbeitet, wie auch wir, als Ihr Immobilenmakler in Essen, immer für beide Seiten und ist daran interessiert diese in höchstem Maße zufrieden zu stellen. 


Legen Sie Ihre Ziele fest! Überlegen Sie genau, was Sie kaufen möchten und stecken Sie den finanziellen Rahmen für Ihre neue Immobilie ab. Kaufen Sie nicht alleine, besprechen Sie vorher Themen wie Ausstattung, Größe, Zimmer und andere Objekteigenschaften mit Ihrem Mitkäufer um Grundsatz-diskussionen untereinander zu vermeiden. Vorschnelle Handlungen können zu Fehlern führen, die sich eventuell später nicht mehr rückgängig machen lassen.



Nehmen Sie sich Zeit!


Für die meisten Menschen ist das Motiv zum Immobilienkauf oft der Wunsch nach der eigenen selbstbewohnten Immobilie. Hier beginnen die ersten Überlegungen nach der Art der Immobilie die man kaufen möchte. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten. Das freistehende Einfamilienhaus, ein Reihenmittelhaus, ein Reihenendhaus, ein Mehrfamilienhaus, eine Doppelhaushälfte, eine Wohnung oder vielleicht sogar eine Kapitalanlage mit selbstgenutzter Wohneinheit? Nach dieser Überlegung kommen viele weitere Punkte über die Sie sich Gedanken machen müssen. Wer finanziert meine Wunschimmobilie? Welche Kosten kommen neben dem Kaufpreis auf mich zu? Sind gewünchte Umbaumaßnahmen überhaupt möglich? Was muss unter Umständen in eine Modernisierung investiert werden? Dies ist nur ein kleiner Teil von Fragen die Ihnen vor einer Unterschrift beim Notar durch den Kopf gehen sollten. Ein Immobilienbesitzer der sein Haus verkaufen möchte hat in der Regel nur ein Ziel. Er möchte sein Haus verkaufen - und zwar in der Regel zum maximal bestmöglichen Preis.


Geschickte Eigentümer, die ihre Immobilie verkaufen möchten, wissen wie man diese in Szene setzt oder so aufhübscht, das sie einem potentiellen Käufer gefällt. Manchmal ist es nicht mal die Immobilie selbst die zum Problem werden könnte. Lassen Sie uns das mal an einem Beispiel erklären. Sie haben Ihre Wunschimmobilie gefunden. Es passt einfach alles, Größe, Preis, Lage - alles scheint perfekt. Sie gehen also zum Notar und kaufen das Haus. Sie ziehen in Ihr Traumhaus und haben vielleicht sogar noch 80.000 € in einen Dachausbau und kleinere Veränderungen investiert. 10 Wochen vergehen. Sie liegen auf der Terrasse und sonnen sich gerade als direkt hinter Ihrem Grundstück ein Bagger auftaucht. Sie erkundigen sich was da vor sich geht und erfahren, dass Sie ab demnächst an allen Fussballspielen des örtlichen Fussballvereins teilnehmen dürfen. Hier wird also auf Beschluss der Gemeinde der neue Fussballplatz errichtet. Dies war übrigens auch der Grund, warum der Verkäufer sein Haus verkauft hat und weggezogen ist. Er hatte wohl vergessen es zu erwähnen. Wir als Immobilienmakler wissen ganz genau worauf wir beim Immobilienkauf oder Immobilienverkauf achten müssen. Grundsätzlich muss man wissen: Ein guter Immobilienmakler arbeitet für beide Seiten, also Käufer und Verkäufer. Wir als 45E Immobilien streben nach Zufriedenheit unserer Kunden, denn nur zufriedene Kunden empfehlen uns weiter. 



Das sollten Sie vor dem Kauf unbedingt beachten!


An dieser Stelle möchten wir Ihnen wichtige Tips an die Hand geben, die Sie insbesondere vor großen Fehlern und in Folge dessen vor großem Schaden bewahren sollen. Bevor wir mit den eigentlichen Tips beginnen hier noch ein allgemeiner Hinweis. Erstellen Sie eine Checkliste über wichtige Fragen zum Objekt, anzufordernde Objektunterlagen und über Objektbezogene Prozesse die zum Kauf gehören. Wenn Sie die einzelnen Punkte auf Ihrer Liste abhaken haben Sie nicht nur einen guten Überblick über bereits erledigte Aufgaben, sondern können auch keine wichtigen Fragen vergessen werden.


Tip1: Bevor Sie sich auf die Suche nach einer Immobilie machen, sollten Sie Ihren finanziellen Rahmen kennen. Für die Finanzierung einer Immobilie gibt es eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten. Unsere Empfehlung lautet, wenden Sie sich an Ihre Hausbank oder an einen Immobiliardarlehensvermittler und vergleichen Sie die Angebote. Vergessen Sie nicht die Erwerbsnebenkosten. Tip2: Prüfen Sie das Angebot! Haben Sie eine Immobilie gefunden, lesen Sie das Exposé mit besonderer Aufmerksamkeit. Achten Sie auf Angaben zur Energieversorgung, Denkmalschutz, zur Lage, Maklercourtage und sonstige Besonderheiten. Tip3: Sprechen Sie nicht schon am Telefon über den Preis! Preisverhandlungen sollten immer erst nach einer Besichtigung stattfinden. Ist ein Immobilienmakler vom Verkäufer beauftragt, teilen Sie ihm nach der Besichtigung Ihre Preisvorstellung mit. Das Gute an einem Immobilienmakler ist, dass er stets bestrebt ist Käufer und Verkäufer zusammenzubringen. Tip4: Fordern Sie Unterlagen vom Verkäufer an und prüfen Sie diese besonders gründlich. Dazu gehören z. B. Grundbuchauszug, Grundrisse und Energieausweis. Kaufen Sie eine


Wohnung lassen Sie sich zusätzlich unbedingt die Teilungserklärung, Wirtschaftspläne, Informationen zu Rücklagen, Protokolle der Eigentümerversammlung zusenden. Fragen Sie auch nach der Höhe des Hausgeldes und nach einer Heizkostenabrechnung. 

Tip5:  Bevor Sie die Immobilie besichtigen erkunden Sie die Gegend. Schauen Sie in der näheren Umgebung nach Störfaktoren oder entdecken Sie lagebdingte Vorteile. So können Sie diese Erkenntnisse mit in das Gespräch einfließen lassen und offene Fragen zur Umgebung mit dem Verkäufer direkt klären. Denken Sie daran! Die Lage ist ein extrem wichtiges Kriterium für den

Preis und für Ihr persönliches Wohlbefinden. Wände innerhalb der Immobilie lassen sich leicht versetzen, die Immobilie selber allerdings nicht. Tip6: Fragen, Fragen, Fragen! Der Verkäufer möchte vor allem eins. Sein Haus verkaufen. Und zwar schnell und zum besten Preis. Lassen Sie sich wirklich ALLES zeigen. Vom Keller bis zum Dachstuhl und auch die Gartenhütte. Es darf keine Ecke geben, die Sie nicht gesehen haben. Tip7: Fragen Sie nach wann das Dach zuletzt saniert wurde, wann die Heizung modernisiert wurde und ob es Rohrbrüche gab. Achten Sie auf Flecken an den Decken, Schimmel in den Ecken und auf muffige Gerüche. Werfen Sie ruhig auch mal einen Blick in den Sicherungskasten. Tip8: Haben Sie wirklich ein großes Interesse am Kauf der Immobilie, aber ein komisches Gefühl bezüglich der Bausubstanz, lassen Sie einen Gutachter über die Immobilie schauen. Der kostet zwar Geld, eine Fehlentscheidung aber kann Sie Ihre Existenz kosten. Tip9: Wenn Sie nur 99,99% sicher sind, eine bestimmte Immobilie kaufen zu wollen, vertagen Sie Ihre Entscheidung. Überstürzen Sie nichts und lassen Sie sich nicht bedrängen. Ein seriöser Verkäufer wird Ihnen immer ein paar Tage Bedenkzeit geben.

Sie brauchen professionelle Unterstützung beim Immobilienkauf?

RUFEN SIE UNS AN! 0201 - 647 032 50